Obermenzinger Maibaum

 

Ein Anblick, der endgültig der Vergangenheit angehört: Die unbebaute Obermenzinger Maibaumwiese am 3. Mai 1959.

Die Obermenzinger Maibaumwiese wird seit 2004 bebaut. Daher musste der Maibaum näher an den Alten Wirt versetzt werden und erhielt dort mit finanzieller Unterstützung der Bürgervereinigung Obermenzing ein neues Fundament. Der Baum selbst – ebenfalls gestiftet von der Bürgervereinigung - wurde durch den Burschenverein Obermenzing am 25. April aufgestellt. Am 1. Mai wurden die Figuren angebracht.

Dem Burschenverein Obermenzing und der Tradition des Obermenzinger Maibaums wurde Ausgabe Nr. 44 der Schriftenreihe „Obermenzinger Bilder“ gewidmet.

Weitere Informationen zur Maibaum-Tradition und Bilder zum Maibaum finden Sie auf der Internet-Seite des Burschenvereins unter www.bv-obermenzing.de

Im Zuge von Ausgrabungen vor Beginn der Bebauung der Maibaumwiese wurden historische Funde von großer Bedeutung gemacht. Wir haben hierzu einen kurzen Bericht und eine eigene Fotoseite erstellt.

 

Figuren anbringen am 1. Mai 1965.

 

Der Maibaum nach dem Anbringen der Figuren am 1. Mai 2003,
letztmals an seinem bisher angestammten Platz.
Vorne im Bild: Otto Baier und Josef Kinast (rechts).
(Foto: Frieder Vogelsgesang)

 

1. Mai 2003: 100 Jahre Bierlieferung durch Löwenbräu im Alten Wirt.

 

Die neue Halterung des Maibaums vor Fertigstellung des Betonsockels im April 2004.

 

Aufstellen des von der Bürgervereinigung gestifteten Maibaums am 25. April 2004:

 

Anbringen der Figuren am 1. Mai 2004: